Home | Contact us | Privacy Policy | Imprint |   » German homepage



















REACH-Reports

Die neue europische Bauproduktenverordnung

EPD

Bauchemie-NextStep

QDB e.V.




Description of the publication

Holz im Freien



Article-No.: 130-IS-D-2010  

Informationsschrift | 2. Ausgabe Juni 2010

Download...  

Warum Holzschutz?

Im Freien sind Holzbauteile einer Vielzahl von Beanspruchungen ausgesetzt. Ihre Lebenserwartung kann dadurch so weit verkürzt werden, daß sie den Ansprüchen der Nutzer nicht mehr entspricht. Abhilfe schaffen nur geeignete Schutzmaßnahmen. Die vorliegende Druckschrift hilft dem Leser dabei, aus der Vielzahl von zumindest theoretisch denkbaren Möglichkeiten die richtige auszuwählen.

 

Geeignete Schutzmaßnahmen

Zum besseren Verständnis der Zusammenhänge werden zunächst wichtige Einzelheiten über die natürliche Dauerhaftigkeit der Holzarten, den Einfluß von Holzqualität und Oberflächenbeschaffenheit sowie über Beanspruchungen durch Pilze und Witterungseinflüsse und deren Folgen vermittelt. Es folgen Informationen über geeignete Schutzmaßnahmen wie Imprägnierung und Beschichtung.


Gliederung nach Bauteilgruppen

Um die Übersichtlichkeit zu verbessern und damit die Arbeit mit der Broschüre zu erleichtern, wurden Bauteile, die einer ähnlichen Beanspruchung unterliegen, zu Bauteilgruppen zusammengefaßt. Schwerpunktmäßig wird auf die in den einzelnen Bauteilgruppen vorherrschenden Problembereiche eingegangen, da sie die Lebensdauer der Konstruktion entscheidend beeinflussen.

 

Problemlösungen, Entscheidungsfindung

Neu ist, daß es dem Leser selbst überlassen bleibt, welche der angebotenen Problemlösungen er letztendlich auswählt. Bei der Entscheidungsfindung helfen ihm nicht nur die gegebenen Hinweise auf Beanspruchungen bzw. Gefährdungen und deren mögliche Folgen. Informationen zur Wirtschaftlichkeit ermöglichen es ihm zudem, die mit der Entscheidung verbundenen Aufwendungen für Anschaffung und Pflege der durchgeführten bzw. unterlassenen Maßnahmen in seine Überlegungen einfließen zu lassen. Desgleichen kann er sich diejenige Maßnahme aussuchen, die seinen individuellen Ansprüchen an die Nutzungsdauer des Bauteils am besten entspricht.

 

Adressaten dieser Druckschrift

Die Druckschrift richtet sich insbesondere an Architekten und Bauingenieure, Garten und Landschaftsbauer, Holzfachhändler, Fachverkäufer in den Gartenholzabteilungen der Baumärkte sowie an Hersteller von Holzbauteilen. Auch der interessierte Laie kann ihr wertvolle Anregungen und Hinweise entnehmen.



Reference person

Jana Rumpf
Administration of Publications

Phone: +49-69 / 25 56 - 1606
Fax: +49 69 / 25 56 - 1319

eMail: jana.rumpfnoSpam@vci.de